Politik & Kultur 07-08/2021

4,00
Preis inkl. MwSt., inkl. Versand im Inland


Die aktuelle Ausgabe 07-08/2021 der Zeitung des Deutschen Kulturrates, Politik & Kultur, ist erschienen. Der Schwerpunkt ist „Beam Me Up: Science-Fiction zwischen Utopie und Dystopie"

Weitere Themen der Ausgabe 07-08/2021 sind:

  • Bundestagswahl
    Nachgeschaut: Wie viel Kultur steckt in den Wahlprogrammen der Parteien zur kommenden Bundestagswahl?
     
  • Kleine Fächer
    Drohende Kürzungen und Schließungen: Wie ist es um die Zukunft kleiner Fächer an deutschen Universitäten bestellt?
  • Medien
    Faire Verteilung der Umsatzerlöse von Filmen?: Welche Neuerungen bringt das novellierte Filmförderungsgesetz mit sich?
  • Neues Urheberrecht
    Auf Urheber, Rechtsinhaber, Verwertungsgesellschaften, aber auch auf Plattformen und Nutzer kommen neue Aufgaben zu 
  • Ost-West-Perspektiven
    Schluss mit Ost-West-Stereotypen in der medialen Berichterstattung: Für mehr deutsch-deutschen Dialog!

Weitere Themen: Sonderfonds des Bundes für Kulturveranstaltungen, Kulturpolitik in NRW, Die afrikanische Stadt: Architektur in Burkina Faso, Sabine Zielke und Gabriele Gornowicz im Porträt u.v.m.

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler,
ISBN 161944217, 32
Seiten, 4,00 Euro

 

Autorinnen und Autoren: Katharina Bahlmann, Leiterin der Arbeitsstelle Kleine Fächer an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Susanne Barwick, Rechtsanwältin und stellvertretende Justitiarin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels; Judith Blage, Wissenschaftsjournalistin; Christian Bollert, Journalist, Moderator und Unternehmer; Kathrin Böttcher, Leiterin Medienpolitik im ARD-Generalsekretariat; Theresa Brüheim, Chefin vom Dienst von Politik & Kultur; Katrin Budde MdB, Vorsitzende des Ausschusses für Kultur und Medien des Deutschen Bundestages; Johann Hinrich Claussen, Kulturbeauftragter der Evangelischen Kirche in Deutschland; Valentin Döring, ver.di Bereichsleiter Kunst und Kultur / Urheberrecht; Michael Duderstädt, Direktor Politische Kommunikation der GEMA; Lena Falkenhagen, freischaffende Schriftstellerin und Computerspiele-Autorin; Theo Geißler, Herausgeber von Politik & Kultur; Monika Grütters MdB, Staatsministerin bei der Bundeskanzlerin und Die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien; Theresa Hannig, Schriftstellerin; Helmut Hartung, Chefredakteur von medienpolitik.net; Linus Hauser, war bis zu seiner Pensionierung Professor für systematische Theologie im Institut für katholische Theologie der Justus-Liebig-Universität Gießen; Heike Herold, Geschäftsführerin der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW; Matthias Hornschuh, freischaffender Komponist, Vorsitzender des Berufsverbands mediamusic und Stellvertretender Präsident des Landesmusikrates NRW; René Houareau, Geschäftsführer Recht & Politik beim Bundesverband Musikindustrie; Sven Jachmann, Journalist, Redakteur beim Splitter-Verlag und des Online-Magazins Comic.de; Maike Karnebogen, Redakteurin von Politik & Kultur; Susanne Keuchel, Präsidentin des Deutschen Kulturrates; Andreas Kolb, Redakteur von Politik & Kultur; Karsten Krampitz, Schriftsteller und Journalist; Katharina Sophie Kühnel, Studentin an der Universität Göttingen; Markus Metz, freier Journalist und Autor; Philipp Meuser, Architekt und Verleger; Johann Michael Möller, freier Publizist und Ethnologe; Christina Oelke, Senior Legal Counsel im Bereich Recht & Regulierung des VAUNET – Verband privater Medien; Gerhard Pfennig, Rechtsanwalt; Andreas Rauscher, wissenschaftlicher Mitarbeiter für Medienkulturwissenschaft an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg; Thomas Recktenwald, Vorstandsvorsitzender des Science Fiction Clubs Deutschland; Catalina Rojas Hauser, Geschäftsführerin des Kulturrates NRW; Georg Ruppelt, Autor, Herausgeber und Kolumnist; Uwe Schmidt, Leiter der Arbeitsstelle Kleine Fächer an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz; Olaf Scholz, Bundesminister für Finanzen der Bundesrepublik Deutschland; Gabriele Schulz, Stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates; Georg Seeßlen, freier Journalist und Autor; Robert Staats, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der VG WORT; Sebastian Stoppe, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universitätsbibliothek Leipzig; Willem Strank, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Neuere Deutsche Literatur und Medien der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Natan Sznaider, Professor für Soziologie am Academic College in Tel Aviv-Yaffo; Arne Upmeier, Direktor der Bibliothek des Karlsruher Instituts für Technologie; Klaus Vieweg, Professor für Philosophie an der Friedrich Schiller-Universität Jena; Lukas Wanke, Sprecher des Fachschaftsrates der Philosophischen Fakultät I an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg; Heiko Wiese, Rechtsanwalt und Beauftragter der Spitzenorganisation der Filmwirtschaf; Barbara Wurm, Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachbereich Ostslawische Literaturen und Kulturen der Humboldt-Universität zu Berlin; Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von Politik & Kultur

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Zeitung Politik & Kultur