Politik & Kultur 03/2017


Politik & Kultur 03/2017

4,00
Preis inkl. MwSt., inkl. Versand im Inland


Die aktuelle Ausgabe 03/2017 der Zeitung des Deutschen Kulturrates, Politik & Kultur, ist erschienen. Der Schwerpunkt ist Kulturelle Integration - Wie gelingt gesellschaftlicher Zusammenhalt?.

Weitere Themen der Ausgabe 03/2017 sind:

Hass, Hetze, Fake News
Sind soziale Netzwerke Brutstätten der Hasskriminalität?
Das Netzwerkdurchsetzungsgesetz soll Abhilfe schaffen

Wissenschaftsdiplomatie
Auswärtige Bildungspolitik – eine Erfolgsgeschichte? Die Arbeit des DAAD im In-  und Ausland

Computerspiele
Kann man den Holocaust spielen? Eine zeitgemäße Erinnerung an das dunkelste Kapitel der Menschheitsgeschichteio-

Netzkultur
Wie gestaltet sich die Gegenwart und die Zukunft Offener
Kanäle? Zwei Perspektiven auf Bürgerfunk & Co

Weitere Themen: Kommunale Kulturpolitik: Hannover und Magdeburg; Humboldt Forum; Stasi-Unterlagen-Behörde; Türkei & Islam; kulturelle Bildung; Evangelischer Kirchentag

 

Autorinnen und Autoren: Volker Bach, Mitarbeiter der Medienanstalt Berlin-Brandenburg und Leiter ALEX Berlin; Reinhard Baumgarten, ARDKorrespondent für die Türkei, Griechenland und den Iran; Markus Beckedahl, Chefredakteur von netzpolitik.org; Thomas Bellut, Intendant des Zweiten Deutschen Fernsehens (ZDF); Rolf Bolwin, Gründer Büro stadtpunkt kultur; Theresa Brüheim, Chefin vom Dienst von Politik & Kultur; Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände; Klaus Dauderstädt, Bundesvorsitzender des Deutschen Beamtenbund und Tarifunion; Hans Demmel, Vorstandsvorsitzender des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien e.V.; Theo Geißler, Herausgeber von Politik & Kultur; Peter Grabowski, kulturpolitischer Reporter; Ralph Habich, Vizepräsident des Deutschen Designtages; Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes; Christian Höppner, Präsident des Deutschen Kulturrates; Alfons Hörmann, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes; Wolfgang Huber, Theologe, Professor und Publizist; Simon Isser, Präsident des Bund Deutscher Amateurtheater e.V.; Roland Jahn, Bundesbeauftragter für die Stasi-Unterlagen; Hans Jessen, freier Journalist, Publizist und langjähriger ARD-Hauptstadtkorrespondent; Andreas Kämpf, Vizepräsident des Deutschen Kulturrates; Susanne Keuchel, Direktorin der Akademie der Kulturellen Bildung des Bundes und des Landes NRW; Katja Kipping, MdB und Parteivorsitzende der Linken; Boris Kochan, Präsident des Deutschen Designtages; Eckart Köhne, Präsident des Deutschen Museumsbund e.V.; Andreas Kolb, Redakteur von Politik & Kultur; Viola König, Direktorin des Ethnologischen Museums der Staatlichen Museen zu Berlin; Kenan Kücük, Sprecher des Forums der Migrantinnen und Migranten im Paritätischen; Marwan Salamah, Kameramann und Dokumentarfilmregisseur; Aiman Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland; Udo Michallik, Generalsekretär der Kultusministerkonferenz; Ulrike Plüschke, Referentin für Kultur + Bildung beim Deutschen Kulturrat; Arnulf Rating, Kabarettist; Vanessa-Isabelle Reinwand-Weiss, Leiterin der Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel; Rolf Rosenbrock, Vorsitzender des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes – Gesamtverband e.V.; Sven Scherz-Schade, freier Journalist; Gabriele Schulz, stellvertretende Geschäftsführerin des Deutschen Kulturrates; Josef Schuster, Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland; Nurhan Soykan, stellvertretende Vorsitzende des Zentralrates der Muslime; Christian Stäblein, Propst der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz; Ali Ertan Toprak, Präsident der Bundesarbeitsgemeinschaft der Immigrantenverbände in der Bundesrepublik Deutschland e.V.; Hortensia Völckers, künstlerische Leiterin der Kulturstiftung des Bundes; Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung; Hubert Weiger, Vorsitzender des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V.; Margret Wintermantel, Präsidentin des DAAD; Dietmar Wolff, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbands Deutscher Zeitungsverleger; Felix Zimmermann, Student; Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates und Herausgeber von Politik & Kultur

 

Hg. v. Olaf Zimmermann und Theo Geißler,
ISBN 161944217,
36 Seiten, 4,00 Euro

Auch diese Kategorien durchsuchen: Startseite, Zeitung Politik & Kultur